58. Venus in furs (featuring Matthew Stradling)

Eigentlich war es ein Scherz: Von unserer ersten Zusammenarbeit (Amor victorious), hat der Londoner Maler ein Foto gepostet, auf dem er sich, in einen weißen Polyester-Flokati gehüllt, auf dem Divan ausstreckt.
„The model relaxing with a glass of champagne.“
„Very Weimar“ heißt es in den Kommentaren, und jemand schreibt: „Venus in furs“
Could be the title for our next portrait, scherzt Matthew. Aber ach, wenn es um neue Bilder geht, verstehe ich wenig Spaß. Und so liegt er kurze Zeit später erneut auf meinem Divan.
Der weiße Tiger, vor einigen Wochen in einer Verschenke-Kiste vor der Haustür gefunden, kommt hier das erste Mal zum Einsatz. Den Hintergrund inspiriert Ingres‘ grande Odaliske.

 

Venus in Furs (featuring Matthew Stradling), 2012, 100 x 100, Öl/Leinwand
Venus in Furs (featuring Matthew Stradling), 2012, 100 x 100, Öl/Leinwand

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s